Info – Kinder-Schwimmkurse

 

Kursbedingungen für alle Kinderschwimmkurse

 

Allgemeine Informationen, die für alle Kinderschwimmkurse gelten:

 

Wichtige Änderung der Kursdauer!
In unserem Kurssortiment bieten wir 45Min.- und 60Min.-Schwimmkurse an.

Die Kursreihen gehen jeweils über einen Zeitraum von einem halben Jahr (K 1 Januar-Juni, K 2 August-Dezember).

Die Crashkurse in den Sommerferien umfassen meist sechs bis zwölf Einheiten zu je 45-60min.

Folgekurse müssen immer über das Anmeldeformular angemeldet werden, außer es sind andere Absprachen mit uns getroffen worden.

Die Schwimmkurse für Anfänger und Geübte/ Fortgeschrittene sind für Kinder ab 4,5 Jahren. In allen Schwimmkursen mit maximal 11 Kindern im KKM leiten 2-3 SchwimmlehrerInnen die Stunden an. Der Betreuungsschlüssel liegt somit bei maximal 1:5. Die Schwimmkurse mit einer Länge von 60 Minuten sind unsere Premiumvariante. Da die Kinder hier eine längere Wasserzeit genießen können, bleibt auch noch mehr Zeit, um das Gelernte spielerisch anzuwenden, zu verbessern und sich selbst damit ausprobieren zu können.

Die Freude und der sichere Umgang im Wasser und das Lernen in der Gruppe stehen bei uns im Vordergrund. Daneben sind auch viele weitere Dinge wichtig, die Ihr Kind in einem Schwimmkurs aufnehmen und erfahren wird. Wie z.B. Schweben, Gleiten, Tauchen und Springen, sowie die Regeln für einen Schwimmbad-Besuch, den Umgang mit Gefahren im und am Wasser und soziale und emotionale Kompetenzen. Selbstverständlich wird in jeder Stunde die Technik der Sportart Schwimmen geübt, egal in welchem Level Ihr Kind schwimmt sowie die Ausdauer trainiert.

Schwimmen lernen erfordert ein hohes Maß an Übung sowohl was das Technik- als auch das Ausdauertraining anbelangt. Wie es bei jeder anderen Sportart oder beim Erlernen eines Musikinstrumentes oder einer Fremdsprache ebenso der Fall ist. Jedoch unterscheidet sich das Schwimmen durch die Gefahr des Ertrinkens und die damit verbundene Angst ganz entscheidet von den übrigen Sportarten. Wir als SchwimmlehrerInnen und Pädagogen schöpfen aus einer mittlerweile über 14-jährigen Lehrerfahrung mit Kindern. Jedes Kind, jeder Mensch, ist in seinem Wesen und seinen Fähigkeiten unterschiedlich. Uns individuell auf jedes einzelne Kind einzustellen, es gemäß seiner Fähigkeiten zu fördern, ihm die verschiedenen Fertigkeiten des Schwimmens mit Spaß und Freude beizubringen ist uns eine Herzensangelegenheit. Dabei geben wir jedem Kind die Zeit, die es dafür braucht. Unter Stress und Druck lernt niemand gerne und schon gar nicht gut.

Die Kurse im Katholischen Klinikum Mainz (KKM) finden im Bewegungsbad der physikalischen Trainingstheraphie des Klinikums statt. Die Maße betragen ca. 8m x 5m bei einer Wassertiefe von ca. 1,40m. Die Wassertemperatur beträgt 32° C. Die Kurse finden mit mindestens zwei Schwimmlehrern/ innen statt.

Die Kurse im DRK-Schmerzzentrum Mainz (SZ) finden in einem recht kleinen Bewegungsbad mit einer Schwimmlehrerin/ einem Schwimmlehrer und 5-7 Kinder statt bei einer Wassertemperatur von 30° C.

Uns ist es sehr wichtig, dass die Eltern im Bad NICHT anwesend sind, um einen ungestörten Ablauf des Unterrichts und auch eine bessere Konzentration und Selbständigkeit der Kinder zu gewährleisten. Die Kinder müssen Vertrauen zu uns und vor allem Selbstvertrauen aufbauen. Es gibt die Möglichkeit sich in den Umkleiden, im Warteraum vor dem Schwimmbad (KKM/SZ) oder im Café (KKM, Haupteingang) sowie im Außengelände (Wiesen) aufzuhalten.
In der ersten Stunde besteht für die Eltern die Möglichkeit leise anwesend zu sein. Generell ist es möglich die ersten und letzten fünf Minuten einer Kursstunde leise zuzusehen. Bei Unstimmigkeiten bitten wir Sie, sich nur an die Kursleitung der KiSchwiSchu zu wenden. Ausnahmen sind nach Rücksprache möglich.

Weiterhin ist es wertvoll, dass Sie mit Ihrem Kind das im Schwimmkurs Erlernte wiederholen und üben (auch als Trockenübungen zu Hause möglich). So können Sie Ihrem Kind Unterstützung und Vertrauen geben und gezielt bei der Entwicklung der zu erlernenden Fähigkeiten und Fertigkeiten im Wasser helfen. Dies beginnt z.B. schon beim Duschen und Haare waschen ohne Waschlappen über den Augen. Auch bei uns lernt Ihr Kind, dass Wasser im Gesicht nichts Schlimmes ist. Selbst wenn Ihr Kind im privaten Bereich lieber nur „spielen“ und „toben“ will, so ist dies begleitend zum Schwimmkurs sehr förderlich und es lernt eine Menge dabei im Spiel. Übung macht den Meister! Und Motivation und Freude beim Lernen sind das A und O.

Nach Beendigung des Schwimmkurses erhält jedes Kind eine Urkunde der KiSchwiSchu sowie ein kleines Geschenk. Außerdem besteht die Möglichkeit ein Schwimmabzeichen zu erwerben, sofern die Anforderungen dafür erfüllt wurden. Die Anforderungen der verschiedenen Schwimmabzeichen finden Sie auf der entsprechenden Seite.

Bitte denken Sie daran, dass jedes Kind individuell ist und seine eigene Lernzeit braucht. Schwimmen ist einer der schwierigsten Sportarten in diesem jungen Alter. Es geht um so viele Kompetenzen in einem Schwimmkurs und die Kinder lernen enorm viel. Klar braucht ein Kind, was mit Ängsten, welcher Art auch immer, zu uns kommt vermutlich etwas länger, aber das heißt nicht, dass es nicht auch viel Freude dabei empfinden kann schwimmen zu lernen. Und das ist in erster Linie, die erste wichtigste Voraussetzung, dies zu schaffen. Mit Motivation und Freude lernt schließlich jeder am liebsten. Diese lässt sich aber nicht immer erzwingen und wir betrachten jedes Kind als Individuum. Und Schwimmen lernen ist schließlich eine auch eine komplexe Sportart, aber die man eben auch für’s Leben lernt und vor Gefahren bewahren kann.

Ihre Schwimmschule in Mainz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen